Die besten Wanderwege in den Vereinigten Arabischen Emiraten
Moment mal, Wandern in den VAE, das ist doch wohl ein Witz, oder? Aber nein!
Schnüren Sie Ihre Wanderschuhe und entdecken Sie bei diesen wilden und
wunderschönen Wanderungen die atemberaubende Landschaft der Emirate.

Hatta
Für: Abenteuerlustige
Mit insgesamt 17 Routen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade ist Hatta in Dubais
größtem Nationalpark ein Traum für Wanderer. Flankiert vom großartigen Hadschar-
Gebirge mit seinen scharfzackigen Felsformationen, liegt die kleine Stadt malerisch
in einer Tiefebene in der Nähe der Grenze zum Oman. Absoluter Höhepunkt ist der
smaragdgrüne Stausee Hatta-Damm inmitten von mächtigen, spitzen Bergen. Die
Touren in diesem Nationalpark sind so vielfältig, dass man unmöglich alles an einem
Tag „abarbeiten“ kann. Umso besser – so hat man einen Grund wiederzukommen!
Jebel Hafeet
Für: Bergsteiger
In der Nähe der malerischen Gartenstadt Al Ain liegt das schroffe Jebel-Hafeet-
Gebirge, mit 1240 Metern die höchste Erhebung Abu Dhabis. Kleiner Tipp: ohne
Fleiß kein Preis, denn diese Wanderung hat es wirklich in sich! Man braucht schon
eine gute Kondition, um in schweißtreibenden vier Stunden auf den Gipfel zu
gelangen. Oben angekommen, entschädigt der atemberaubende Blick in die Weite
der umliegenden Wüstenlandschaft und auf die grüne Oase Al Ain den müden
Wanderer für seine Mühen.

Jebel Jais
Für: Extrem-Trekker
Der Jebel Jais im kleinen Emirat Ras al Khaimah, mit seinen 1934 Metern der
höchste Gipfel der Vereinigten Arabischen Emirate, ist ein Paradies für Bergsteiger.
Aber – je nach gewählter Tour – bitte für Bergsteiger mit Erfahrung! Es gibt
verschiedene Touren, leichte von 0,7 Kilometer bis 6 Kilometer, aber auch echte
Herausforderungen wie den Ghaf Summit (4,3 km) im Gipfelbereich. Der stellt Ihre
Kondition auf eine harte Probe! Und entschädigt bei diversen Boxenstopps mit
grandiosen Ausblicken in die raue Bergwelt: The Balcony, Wadi Al Far und Wadi
Shah eignen sich wunderbar für eine Verschnaufpause – Sie werden sie brauchen!
Top-Tipp: einfach die atemberaubende Aussicht genießen! Nicht mehr und nicht
weniger.

Showka-Dam
Für: Wanderer 
Ein ideales Ziel für alle, die es einsamer lieben. Das Wadi Showka liegt nur etwa eine
Autostunde von Dubai entfernt im Emirat Ras Al Khaimah und begeistert mit
verschiedenen Trails. Hier ist wirklich für jede Kondition etwas dabei.
Grundvoraussetzung ist erst mal eigentlich nur ein anständiges Paar Beine, um die
künstliche Treppe zu erklimmen, die in die erste Bergkette führt. Oben angekommen,
gibt es eine Auswahl an verschiedenen Touren (bis zu 10 Kilometer, unbedingt
ausreichend Getränke mitnehmen) zurück zum Ausgangspunkt, dem Parkplatz.
Unterwegs und erst recht natürlich oben entschädigen immer wieder schattige
Plattformen mit einer großartigen Aussicht! Am Parkplatz selbst gibt es eine kleine
Imbissbude als Belohnung.
Top-Tipp: Wer nicht schwindelfrei ist, verzichtet beim Hochsteigen der Treppe besser
auf einen Blick nach unten.

Stairway to Heaven-Trail im Wadi Ghalilah
Geliebt von: Led-Zeppelin-Fans
Mit 17 Kilometern vom Start bis zum Ziel ist der Stairway-to-Heaven-Trail im Wadi
Ghalilah im Emirat Ras Al Khaimah nur etwas für erfahrene Wanderer. Und bitte:
Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind hier nicht nur als Empfehlung zu verstehen!
Der Weg führt eine scheinbar unbezwingbare, beinahe senkrechte Felswand hinauf
bis auf 1500 Meter über dem Meeresspiegel – es ist also nicht nur die Aussicht, die
den mutigen Wanderer atemlos macht!
Top-Tipp: Ein Muss sind bequeme Schuhe – und Pausen auf jedem Gipfel, um der
Schönheit der atemberaubenden Bergwelt angemessen zu huldigen!
Nicola Härms
Fotos: DTCM

 

« »