Die Ruhr Games gehen in die zweite Runde: Vom 15. bis 18. Juni 2017 stehen Action-Sport, olympische Disziplinen und ganz viel Live-Musik umsonst und draußen auf dem Programm. In insgesamt rund 100 Wettkämpfen gehen jugendliche Sportler aus ganz Europa an den Start. Neu an den Ruhr Games 2017 ist die Konzentration auf drei Standorte mit unterschiedlichen Schwerpunkten: Es gibt Actionsport und Festival in Dortmund, internationale Wettkämpfe in Hagen sowie Europäische Jugendbegegnung in Hamm.

Wie schon bei der Premiere 2015 ist der Eintritt zu allen Veranstaltungen frei. Zusätzlich soll es im Vorfeld Veranstaltungen in Kamen, Lünen und Unna geben. Finanziert werden die Ruhr Games vom Regionalverband Ruhr und dem NRW-Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport. Strategischer Partner ist der Landessportbund NRW. Weitere Details zum Programm werden im Frühjahr 2017 bekannt gegeben.

Silke Dames

Foto : © Dennis Scholz

«