Hotels gibt es überall. In NRW werden aber auch diejenigen fündig, die etwas Ausgefalleneres suchen.

Schlafen im Abwasserrohr, Bottrop

Einen Durchmesser von 2 Metern und eine Länge von 2,60 Meter haben die vielleicht ungewöhnlichsten Hotelzimmer im Land: Im Bernepark in Bottrop, an einem früheren Klärbecken, schlafen die Gäste in handelsüblichen Kanalrohren. Trotz der spärlichen Ausstattung sind die Röhren so beliebt, dass sie schnell ausgebucht sind.

www.dasparkhotel.net

Übernachten in der Zeche, Essen

Früher wurde in der alten Lohnhalle Geld ausgezahlt, heute kann man hier schlafen. Das Hotel verbindet Industriekultur und individuelle Gastlichkeit und dürfte damit weit und breit einmalig sein. Wer will, kann gleich die Zechenführung dazu buchen. www.alte-lohnhalle.de

www.zeche-bonifacius.de

Gute Nacht im Bierfass, Ostbevern

In Bierfass, Baumhaus oder auch in einem Segelboot kann man im Landhotel Hof Beverland schlafen. Insgesamt stehen 62 Themenzimmer zur Auswahl.

www.hotel-beverland.de

Urlaub im Bergdorf und schlafen im Tipi, Schmallenberg

Im wohl nördlichsten Bergdorf im deutschsprachigen Raum, dem LiebesGrün, sind Autos tabu. Für das Gepäck stehen Handwagen oder kostenlose Gepäcktransporte bereit. Unter anderem kann man hier in originalen Indianer-Tipis schlafen. Im Winter ein zusätzliches Plus: ein eigener Skilift, der direkt vor der Hüttentür startet.

www.liebesgruen.de

Nächtigen im Ziegenstall, Arnsberg

Den Wald jenseits vom Trubel des Tages erleben kann man im Wildwald Vosswinkel. Wer will, schläft hier im Schäferwagen, auf einem Hochsitz oder auch im Ziegelhotel, einem Dachboden direkt über dem Ziegenstall.

www.wildwald.de

Rast im Knast, Petershagen

In Petershagen im Teutoburger Wald können Gäste in den Gefängniszellen des Alten Amtsgerichts eine Rast im Knast einlegen. In den Zellen stehen Metall-Etagenbetten, zum Essen gibt es eine dreigängige Henkersmahlzeit. Und wer will, bekommt einen gestreiften Knastanzug zum Schlafen.

www.rast-im-knast.com

Zelten im Kölner Zoo

Tagsüber werden die Tiere gefüttert, abends die Zelte aufgeschlagen im Kölner Zoo. Angebote gibt es sowohl für Erwachsene als auch für Kinder. Immer wieder werden zudem Familienzeltlager angeboten.

www.koelnerzoo.de

Träumen im Himmelbett

Mitten in einem großen idyllischen Garten in Bad Laasphe wartet das Wittgensteiner Himmelbett auf Übernachtungsgäste. Die dürfen sich dort, ausgestattet mit einem handgenähten Leinenschlafanzug und einer stilechten Zipfelmütze, in die Federbetten unter freiem Himmel kuscheln. Zum Frühstück gibt’s den Sekt direkt ans Bett. Bei Regen wird sofort Einlass in die Pension gewährt.

www.pension-kamerichs.de

Campen unterm Dach

So macht Camping auch bei Dauerregen Spaß: Im BaseCamp Young Hostel in Bonn sind die Wohnwagen in einer ehemaligen Lagerhalle untergebracht. Zur Wahl stehen 16 Retro- Wohnwagen, zwei Schlafwagen, zwei Original-US-Airstreams und andere ungewöhnliche Behausungen, in denen man die Nacht verbringen kann.

www.basecamp-bonn.de

Heuherbergen, diverse Orte

Schlafen im Heu kann man an vielen Orten im Land, unter anderem im Heuhotel Dümpenhof in Wachtendonk und im Moerenhof in Xanten.
www.heuhotel-duempenhof.de

www.moerenhof.de

„Dem Himmel so nah“, Winterberg

841 Meter plus vier Stockwerke über dem Meeresspiegel: Auf dem Kahlen Asten im Hotel „Dem Himmel so nah“ stehen Nordrhein-Westfalens höchstgelegene Betten. Der Berggasthof wurde 2005 neu erstellt und bieten Gästen nun Ruhe über den Wipfeln des Sauerlands. www.kahlerasten.de

Übernachten in Schlössern und Burgen, diverse Orte

Es gibt in NRW nicht nur unzählige Schlösser und Burgen, die man besuchen kann, in einigen kann man auch schlafen. Zum Beispiel in der Burg Altena, in der die erste Jugendherberge Deutschlands untergebracht ist, aber auch in vielen anderen alten Gemäuern.

www.djh-wl.de | www.culture-castles.de | www.hertefeld.de | www.burgboetzelaer.de | www.hugenpoet.de

Schlafen im Kloster, diverse Orte

Entschleunigung liegt im Trend und was liegt da näher als eine Auszeit in der Ruhe eines Klosters? Möglich sind Übernachtungen unter anderem in der Abtei Königsmünster im Sauerland oder in der Abtei Himmerod in der Eifel.

www.koenigsmuenster.de | www.abteihimmerod.de

Übernachten in der alten Brauerei, Münster

Wo früher Bier gebraut wurde, steht heute ein Designhotel. Die freigelegten Klinker und Stahlträger des denkmalgeschützten Gebäudes der ehemaligen Germania Brauerei sind aber auch heute noch zu sehen, sodass ein stimmiger Kontrast zwischen Historie und Moderne entstanden ist.

www.factoryhotel-muenster.de

Schlafen im Fischerhaus, Münster

Der Hof zur Linde in Münster hat nicht nur einen idyllischen Namen, er hat auch idyllische Angebote. Unter anderem kann man hier in einem Fischerhaus übernachten oder in der Sommersaison mit dem hoteleigenen Boot zu einer Tour auf der angrenzenden Werse aufbrechen.

www.hof-zur-linde.de

Schlafen beim Schäfer, Bad Wünnenberg

So wie früher die Schäfer auf den Feldern schliefen, kann man am Sintfeld-Höhenweg nahe des Klosters Dahlheim übernachten – in einem detailgetreu, nachgebauten Schäferwagen umgeben von Feldern und Wäldern.

www.bueren.de

Kunsthotel, Lindlar

Das passende Hotel für Kunstfreunde steht in Lindlar: In einem denkmalgeschützten Jugendstilhaus ist das Hotel Artgenossen untergebracht, in dem jedes Zimmer nicht nur einen ausgefallenen Namen trägt und anders gestaltet ist. Alle 14 Zimmer sind auch Originalwerke renommierter Künstler.

www.artgenossen-gmbh.de

Schlafen zwischen Bollywood und Bernsteinzimmer, Köln

Eines der ungewöhnlichsten Hostels steht in Köln. In der kreativen Mitte, dem Belgischen Viertel, beherbergt die „Wohngemeinschaft“ Gäste. Jedes der 16 Zimmer ist anders, sodass man hier unter anderem in einem Boot-Bett, einem glitzernden Bollywood-Traum, einem Fotostudio oder einem prunkvollen Bernsteinzimmer die Nacht verbringen kann.

www.hostel-wohngemeinschaft.de

Schlafen, wo es gefällt, Oberbergischer Kreis

Für Reiter, Biker und Wanderer gibt es im Oberbergischen Kreis einen besonderen Service: Sie bestimmen, wo sie schlafen wollen, und dort wird der Wanderwagen hingebracht.

www.ferienland-reichshof.de

Afrika im Sauerland, Sundern

Afrikanisches Flair hat das Sunderlandhotel ins Sauerland gebracht. Wer mag, kann hier in der Kenia-Suite mit handgefertigten Lamu-Möbeln unter einem Moskitonetz nächtigen oder sich im Restaurant mit afrikanischem Essen und Cocktails verwöhnen lassen. Im Kenbali Spa kann man zudem Massagen und Behandlungen bei afrikanischen Klängen genießen.

www.severin-hotels.de

Foto : © Waldakademie Vosswinkel e.V

 

« »